Fussballergebnisse Plugin für Joomla 3.x

Einfaches Einbinden von Fussball.de Widgets in Joomla.

Widgets von Fussball.de in Joomla-Artikel einbinden gestaltet sich leider etwas schwierig, da der eingebaute Editor wichtige Codezeilen des Widgets automatisch entfernt. Meist bleibt nur die direkte Eingabe als HTML-Code, und dies ist meist etwas kompliziert und unsauber.

Unter Joomla 2.x existierte ein Plugin mit welchem es möglich war entsprechend die Widgets einfach über eine Zeile Code in Joomla-Artikel einzufügen. Wir haben nun eine ensprechende Lösung für Joomla 3.x erstellt. Nun ist es möglich mit einem kurzen Code das Widget sauber einzubinden.

WeiterlesenFussballergebnisse Plugin für Joomla 3.x

Der Gast ist online – Trends 2014

so lautete der Titel des Vortrags auf der
Hauptversammlung des Fremdenverkehrsverein Tankumsee Samtgemeinde Isenbüttel e.V. am 2.11.2014

Im Mittelpunkt stand der Umgang des Feriengastes mit dem Internet aus Sicht eines Anbieters von Dienstleistungen für die Feriengäste in unserer Samtgemeinde.

Aufgrund persönlicher Befragungen von Urlaubern nach den Auswahlkriterien bei Reisebuchungen sowie statistischen Recherchen über das veränderte Verhalten der Menschen im Umgang mit den mobilien Medien läßt sich feststellen, dass die meisten Reisenden online unterwegs sind. Pauschal läßt sich deshalb sagen „Der Gast ist online!“

Wer seine Gäste, vor allem neue Gäste für seine touristischen Angebote interessieren will, dem bleibt nichts anderes übrig, als sich dort zu tummeln, wo seine potentiellen Gäste sind – Nämlich im Internet.

Reichte es vor einigen Jahren noch aus, eine eigene Internetseite zu haben, ist sie heute nur ein Teil eines Puzzles.

WeiterlesenDer Gast ist online – Trends 2014

Woocommerce: PDF an Emails anhängen

Manchmal benötigt man einfach nur einen kleinen Code-Schnipsel um ein Problem zu lösen. In unserem Fall wollten wir ganz einfach die Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular als PDF-Datei an die automatisch versendete Rechnungs-Email anhängen. Das eingesetzte Webshop-System Woocommerce für WordPress hatte bereits eine automatische Rechnungserstellung als PDF inne, jedoch mussten wir am Ende doch selbst ein paar Zeilen schreiben um die gewünschten Dateien an die Email anzuhängen. Hier stellen wir unsere Lösung vor.

WeiterlesenWoocommerce: PDF an Emails anhängen

Resizefonts Modul für Joomla 3.x

Ein Modul zum Vergrößern und Verkleinern von Texten

Im Agenturalltag entwickeln, designen und sammeln wir manchmal auch Dinge, die wir in mehreren Projekten verwenden können. Diese Bausteine legen wir uns auf Lager, um zukünftige Projekte entsprechend korrekt planen und umsetzen zu können. Unter Anderem haben wir jahrelang für Joomla 2.5 ein Modul in unserer Sammlung gehabt, welches das Vergrößern und Verkleinern von Schriften ermöglichte (barrierefreie Schriftgröße). Leider funktionierte dieses Modul unter Joomla 3.2 nicht mehr korrekt und wir mussten eine Alternative suchen…

WeiterlesenResizefonts Modul für Joomla 3.x

Webdesign-Trends – Teil 4: Vollflächige Hintergrundbilder

Viele Surfer entscheiden innerhalb weniger Sekunden, ob sie auf einer Webseite verbleiben oder weiterziehen. Niemand erfasst in so kurzer Zeit den Inhalt. Ganz anders wirken Bilder von hoher Qualität. Qualität meint in diesem Sinne nicht unbedingt die technische Perfektion der Aufnahme, sondern viel mehr die Fähigkeit, die gewünschte Emotion zum Nutzer zu transportieren. Daher ist ein groß- oder vollflächiges Hintergrundbild mittlerweile ein beliebtes Gestaltungsmittel, um den Surfer schnell anzusprechen und zum verweilen zu bewegen.

WeiterlesenWebdesign-Trends – Teil 4: Vollflächige Hintergrundbilder

Mehr Website-Besucher im neuen Jahr

Die Weihnachtszeit ist längst angebrochen, der Jahreswechsel steht vor der Tür – für die meisten Menschen die Zeit, das vergangene Jahr zu reflektieren und Pläne für das kommende Jahr zu schmieden. Nicht nur im privaten Rahmen macht das Sinn, sondern auch für die eigene Webseite. Denn durch gezieltes Analysieren und Optimieren kann man die eigene Reichweite erhöhen, die Aufmerksamkeit steigern und damit den Umsatz verbessern. In diesem Artikel haben wir eine Liste mit Vorschlägen für Sie zusammengestellt, damit Ihre Webseite im Jahr 2014 noch mehr Besucher anlockt als im Vorjahr.

WeiterlesenMehr Website-Besucher im neuen Jahr

Kleine Helfer fürs Internet

In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie schneller und produktiver im Internet surfen können. Sämtliche Browser und Betriebssysteme haben sogenannte Shortcuts (engl. „Abkürzung, Tastaturkürzel“), die Ihnen die Bedienung erleichtern. Das ist nicht nur praktisch in Hinsicht auf die eigene Arbeitsgeschwindigkeit, sondern auch im Bereich der Barrierefreiheit sind Shortcuts ein wichtiges Thema um das Internet für jeden Menschen zugänglich zu machen.

WeiterlesenKleine Helfer fürs Internet

Das Web 2.0 und die Browseraktualität

In diesem Artikel möchten wir uns mit der Frage beschäftigen, warum es sinnvoll ist, seinen Browser stets auf dem neusten Stand zu halten. Denn vielfach wird unterschätzt, was für negative Auswirkungen veraltete Browserversionen auf Funktionalität, Produktivität und auch auf den Komfort haben. Daher möchten wir Missverständnisse beseitigen und Sie über die aktuelle Lage informieren.

WeiterlesenDas Web 2.0 und die Browseraktualität

Webdesign-Trends – Teil 3: Minimalismus

Viele leuchtende Farben, bunte Bilder, spielerische Designelemente – auf all das verzichtet der Minimalismus. Wie der Name schon verspricht, hier wird alles auf ein Minimum reduziert. Leicht könnte man also annehmen, dass dieser Stil etwas für mittelmäßige und schnelle Lösungen sein könnte. Doch weit gefehlt. Warum das so ist, klären wir im folgenden Artikel, denn eines ist sicher: der Minimalismus ist so etwas wie das kleine Schwarze unter den Webdesigns – immer passend.

WeiterlesenWebdesign-Trends – Teil 3: Minimalismus

Webdesign-Trends – Teil 2: Der Metro-Style

Betrachtet man die Strömungen der Gestaltungssprachen im Webdesign ab 2012, fällt sofort die Oberflächengestaltung von Windows 8, dem Windowsphone und der XBox ins Auge. Als neues Corporate UI (User Interface) von Microsoft wurde ein gewaltiger Schritt gewagt: neben einem klassischen iconbasierten Design wirkt die bunte, klare und verlockend einfache Kachelgestaltung wie ein Jungbrunnen fürs Auge. Zweidimensionalität, klare Abgrenzungen, intuitive Benutzerführung, größtmögliche Einfachheit, Symbole statt vieler Worte – der Metro-Style.

WeiterlesenWebdesign-Trends – Teil 2: Der Metro-Style